Facebook Twitter
pornver.com

Beleben Sie Ihr Sexualleben Mit Pheromonen!

Verfasst am Dezember 28, 2023 von Haywood Ostrowski

Pheromone sind natürliche chemische Düfte, die Ihr Körper produziert, um andere anzulocken. Wissenschaftliche Tests haben tatsächlich gezeigt, dass Leute, die synthetisiertes Pheromon verwendeten, regelmäßiger Sex hatten. Forscher der Universität von Chicago sagten: "Die Energie des Duftes ist unbestreitbar, Menschen werden von in der Luft befindlichen Chemikalien beeinflusst, die als Gerüche, die als Pheromone bezeichnet werden, nicht nachweisbar sind." Ihre Forschung ergab den ersten Beweis dafür, dass Menschen Pheromone produzieren und reagieren. Vielleicht verleihen Pheromonprodukte den Männern ein Vertrauen, das sie Frauen fragen müssen, und umgekehrt.

Wie funktioniert Geruch überhaupt?

Der Geruchssinn ist eines der chemischen Erfassungssysteme unseres Gehirns. Dieses komplizierte Verfahren beginnt, wenn winzige Moleküle, die von den Substanzen um uns herum freigesetzt werden, spezielle Zellen in Nase, Mund oder Rachen stimulieren. Diese speziellen sensorischen Zellen übertragen Nachrichten durch Nerven an den Geist, in dem spezifische Gerüche identifiziert werden. Geruchszellen oder olfaktorische Nervenzellen werden von den Gerüchen um uns herum stimuliert. Der Geist verarbeitet den gesamten Geruch von Brotbacken, einem Blumenfeld oder Ihrem nassen Hund. Diese Nervenzellen befinden sich in einem kleinen Stück Gewebe in der Nase. Der olfaktorische Sinn wird durch den Bereich des Gehirns interpretiert, der mit unseren Emotionen verbunden ist. Düfte haben einen robusten Einfluss auf unsere Stimmungen.

Was sind Pheromone wirklich?

Pheromone sind natürlich vorkommende Chemikalien, die Signale auf das Gegenteil (oder genau das gleiche Geschlecht) verteilen, die die sexuelle Reaktion der Macht auslösen.

Das Wort Pheromone wird aus den griechischen Wörtern Pherein extrahiert, bedeutet ", um zu übertragen" und Hormon, was "zu erregen" bedeutet. Pheromone sind geruchlose chemische Signale in der Luft, die von einer Person in die Umwelt freigesetzt werden. Diese Chemikalien beeinflussen die Physiologie oder das Verhalten anderer Mitglieder genau derselben Art. Obwohl es bereits nachgewiesen wurde, dass Pheromone in praktisch allen Arten von Insekten und Säugetieren existieren, kontrollieren sie außerdem das Verhalten von Menschen, die als sexuelle Lockstoffe fungieren. Es wird angenommen, dass die Sekretion von Pheromonen durch den Menschen sowohl die Begehrbarkeit als auch die sexuelle Attraktivität sowohl bei Frauen als auch bei Männern dramatisch erhöht.